Notfall

Notfall? Was tun?

Anbei finden Sie einige hilfreiche Hinweise für häufige Notfälle. Aktuelle Notdienste finden Sie auf www.notdienst-zahn.de

Notfall? Was tun Zahnarztpraxis am Rathaus Kirchseeon tips und Hilfe

Zahn ausgebrochen

Häufig passieren Unfälle bei Kindern und Jugendlichen, bei denen ein Zahn abgebrochen bzw. rausgeschlagen wird. Viele Schulen, Schwimmbäder und Vereine haben deshalb eine Zahnrettungsbox. Wenn diese nicht zur Hand ist, den Zahn in H-Milch einlegen, bitte nicht in Wasser. Zudem sollten Sie sich umgehend bei uns melden zur weiteren Versorgung.

Genaue Anweisungen finden Sie im Internet unter:

Schritt für Schritt Anleitung für die richtige Maßnahme zur Zahnrettung

http://www.zahn.de/uploaded/pdf/zahnunfall_faltkaertchen.pdf

 

Nachblutungen bei chirurgischen Eingriffen

Manchmal kommt es vor, dass es nach einer Zahnextraktion zu Nachblutungen kommt. In diesem Fall legen Sie einen Tupfer auf die Wunde und beißen ca. ½ Stunde zu. Haben Sie keinen Tupfer zur Hand, nehmen Sie bestmöglich eine Mullbinde aus dem Verbandskoffer oder aber rollen Sie ein Stofftaschentuch zusammen und beißen darauf. Rufen Sie aber in jedem Fall bei uns in der Praxis oder auf der Mobilrufnummer an. Tel. 08091 - 43 34

Was tun, wenn am Abend oder am Wochenende das Provisorium (PV), Krone, Brücke oder Inlay hinausfällt?

Sie müssen deshalb nicht zum Notdienst. Oft reicht es, einen Tupfer Zahnpasta in das Provisorium/Krone/ Brücke/ Inlay zu geben und es wieder auf den Zahn zu setzen und sich am nächsten Tag/Montagmorgen ab 7 Uhr bei uns in der Praxis zu melden.

Bitte lassen Sie den Zahn nicht über mehrere Tage unversorgt. Denn in diesem Fall könnten die Nachbarzähne kippen oder der Gegenzahn runterwandern, so dass schlussendlich der angefertigte Zahnersatz nicht mehr passt.

 

 

Druckstelle bei Prothesen

Eine Druckstelle ist sehr unangenehm. Lassen Sie den Zahnersatz weitgehend draußen und melden Sie sich bei uns. Tel. 08091-4334